Wir sind drei Berliner Designer, die es satt haben, mit ausgebeulten Hosen durch die Stadt zu laufen, mit unförmigen Geldbeuteln aufzufallen und in ihren Geldbeuteln viel zu lange nach Karten kramen zu müssen.

Dafür gemacht, möglichst viel Stauraum zu bieten, haben herkömmliche Männergeldbeutel vollkommen vernachlässigt, dass sie auch getragen werden wollen. Sollten wir es wie andere Geldbeutelträger machen und die Geldbeutel in der Gesäß-Tasche tragen? Sollten wir den typischen Berliner Ausweg nehmen und immer einen Jutebeutel mitnehmen? Sollten wir auf einen Geldbeutel verzichten und unsere Hosentaschen lose mit Geld und Karten füllen?

Das alles hat uns nicht gefallen. Also musste ein besserer Geldbeutel her. Dabei war uns schnell eines klar: das große Problem eines herkömmlichen Geldbeutels sind Münzen. Denn für diese sind die meisten Geldbeutel ausgelegt. Aber Münzen machen Geldbeutel dick und unförmig, ruinieren das Material und sind dazu noch schwer. All das wollten wir nicht.

Schnell stellten wir fest, dass die Auswahl an stilvollen Männergeldbeutel sehr begrenzt ist. Die Auswahl an Geldbeuteln ohne Münzfach brachte uns schier zum Verzweifeln. Deshalb entwickelten wir einen konsequent neu gedachten Geldbeutel. Flach in der Hosentasche, fokussiert aufs Wesentliche, entschieden im Design.

Foto: Thomas Angermann / Oberbaum / flickr / CC-BY-SA 2.0